Leitungswechsel

 „Mit großer Dankbarkeit schauen wir auf unsere Zeit hier zurück. ….Dankbar einfach auch für die vielen neuen Erfahrungen, die wir hier machen durften. Nicht immer einfach, aber letztlich trugen alle zu der Erkenntnis bei: Die Welt ist größer als Deutschland. Wir kommen als andere Menschen zurück und hoffen sehr, dass wir das hier Gelernte und Erfahrene, Bestandteil unseres Lebens und unserer Lebenseinstellung bleibt: “ so schreiben Gabi und Günter Neidhardt.  

Sechs Jahre haben in Tansania Günter als Direktor des Faraja Diaconic Centers und Gabi als Leiterin für die Diakonenschule gearbeitet. Seit 29. November sind sie zurück in Deutschland und sie werden nach einem Urlaub und einer Aufarbeitung des Einsatzes in einem neuen Aufgabenbereich in Bayern tätig werden. Ich habe sie als sehr gute und engagierte Mitarbeiter erlebt und bin sehr dankbar für den guten Kontakt und alle Begegnungen in den zurückliegenden Jahren. Sie wurden am 28. September durch den Brüderkreis in Faraja und dann am 26.Oktober durch den Vizebischof Shoo, allen Mitarbeitern, vielen Gästen und den Brüdern in einem festlichen Gottesdienst verabschiedet. Im Anschluss gab es ein großes Fest mit vielen Grußworten und Geschenken. Zwei gebratene Ziegen wurden dann an alle Gäste verteilt und es wurde gefeiert.

Die Neuen sind das Ehepaar Diakonin Gabi (47) und der Diakon Armin(47) Raunigk von den Rummelsberger – Gemeinschaften. Beide sind bisher in Augsburg tätig gewesen. Sie haben zwei erwachsene Kinder. Am Sonntag, den 30.6. 2013 wurden sie zum ersten Gemeinschaftstag der Rummelsberger Brüderschaft und der Diakoninnengemeinschaft in der Philippuskirche in Rummelsberg mit dem Missionsauftrag „Gehet hin …“ in den Dienst der Evang. Luth. Kirche in Tansania entsandt. Die Sendung erfolgte durch den bayrischen Landebischof Prof. Dr. Bedford-Strohm, die Verantwortlichen der beiden Gemeinschaften und der entsendenden Stelle „Mission-Eine Welt“ dem Partnerschaftszentrum der Evang. Luth. Kirche in Bayern. Ich habe im Auftrag unserer Gemeinschaft an diesem Gottesdienst und anschließenden Fest teilgenommen. Ein Tag zuvor habe ich mich für einige Stunden mit dem Ehepaar Raunigk zum Gespräch und zum kennen lernen getroffen. Diese Begegnung macht nun die Kontakte zu unserem Partner in Tansania einfacher. Die Rummelsberger Diakoninnen und Diakone unterstützen wie wir die Diakonausbildung.

Die Aufgaben sind wie beim Ehepaar Neidhardt verteilt. Ende September sind Raunigks nach einem Englisch- Sprachkurs in Scarborough (England) und einem weiteren Kisuaheli – Sprachkurs in Tansania, in Faraja angekommen. Hier wurden sie vom Brüderkreis, dem Brüderratsvorsitzenden Bruder Minja, allen Mitarbeitern und Neidharts sehr offen aufgenommen. Gabi und Günter Neidhardt konnten sie nun in den Wochen bis zu Ihrer Abreise Ende Oktober einarbeiten und ihnen wichtige Hilfestellung geben. So soll eine kontinuierliche Arbeit im Diakonic Center ermöglicht werden. Gabi und Armin werden im Januar in ihre Ämter eingeführt. Ich/ Wir wünschen ihnen für die Arbeit viel Gottvertrauen, Kraft, Gesundheit und den Segen unseres Herrn. Ich bitte Euch, sie in eure Fürbitten mit aufzunehmen und die Arbeit auch weiterhin mit zu unterstützen.

Dieter Braun

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *